Technische Fragen

Technische Fragen

Was tun: Ich habe meine Zugangsdaten zum ControlPanel (UserID/Passwort) vergessen

Ihre UserID benötigen Sie nicht nur zum Login in Ihr persönliches ControlPanel. Sie benötigen sie auch, um ein Ticket an eines unserer Teams auf den Weg zu bringen.

Sollten Sie die Zugangsdaten vergessen haben, rufen Sie bitte Ihr ControlPanel auf - sie benötigen hierfür lediglich den betreffenden Domainnamen, den Sie um /stats ergänzen:

www.<ihr-domainname>/stats

Dort können Sie bei Shared Linux Produkten direkt auf den "Passwort senden" Link klicken, um sich Ihre Daten (UserID und Passwort) an die in unseren Systemen hinterlegte E-Mail Adresse senden zu lassen.

Bei Shared FreeBSD Produkten brechen Sie den Anmeldevorgang bitte ab, danach bekommen Sie einen Hinweis sowie den Link "Passwort vergessen", über den Sie die Zusendung von UserID und Passwort auslösen können.

Sollten Sie die ausgelöste E-Mail nicht innerhalb weniger Minuten erhalten, prüfen Sie bitte zunächst Ihren SPAM-Ordner. Ist sie auch dort nicht angekommen, steht vermutlich eine nicht mehr gültige E-Mail Adresse in Ihren Kontaktinformationen im ControlPanel: nehmen Sie am besten über das Kontaktformular Kontakt zu uns auf.

Beim Login in den Adminbereich eines

eStore [http://estore.ihr-domainname.de/epages/UserID.admin]

oder eines

Page-it Accounts [http://page-it.ihr-domainname.de/epages/UserID.admin]

finden Sie "Kennwort vergessen".

Ihre UserID ist Bestandteil des Links zum Adminbereich. Sollten Sie diese nicht mehr kennen, nehmen Sie am besten über das Kontaktformular Kontakt zu uns auf.

Meine Domain ist bereits umgezogen - wie rufe ich nun mein persönliches ControlPanel auf?

Um nach dem Umzug Ihres Domainnamens nochmals auf Ihr persönliches ControlPanel zuzugreifen, nutzen Sie bitte

[http:// Ihre IP-Adresse /stats]

statt wie bisher [http:// ihr-domainname.de /stats]

Ihre IP-Adresse finden Sie in Ihrer Zugangsdatenmail.

Sollte Ihnen diese nicht mehr vorliegen, fordern Sie die erneute Zusendung einer Zugangsdatenmail bitte via Ticket an unseren Technischen Support an.

Wie gehe ich beim Umzug meines Hosting / E-Mail Accounts vor?

  1. Kündigen Sie den Account sowie eventuell vorhandene Domainverwaltungsverträge bei Verio Europe zum nächstmöglichen Termin.
  2. Bestellen Sie einen Account bei Ihrem neuen Webhoster.
  3. Sichern Sie die Inhalte Ihres Verio Europe Accounts und laden Sie diese auf den neuen Account.
  4. Richten Sie schon jetzt die benötigten E-Mail Accounts auf Ihrem neuen Account ein, damit E-Mails nach dem Umzug der Domain ebenfalls zugestellt werden können.
  5. Überprüfen Sie die Registrierungsdaten bei der jeweiligen Domain-Vergabestelle (NIC) und geben Sie gegebenenfalls Korrekturen in Auftrag.
    Vor allem die E-Mail Adresse des bei der Domain-Registrierungsstelle eingetragenen Administrative Contact (Admin-C) sollte für eine reibungslose Kommunikation stimmen und nicht auf die umzuziehende Domain lauten, da diese unter Umständen ausfallen kann.
    Änderungen an Domain-Registrierungsdaten beantragen Sie mit diesem Formular
    http://www.verio.eu/fileadmin/pdf/domainformulare/registrierungsdaten-aendern.pdf, das Sie ausgefüllt und unterschrieben als Anhang an ein Ticket oder als Fax an unser Domains-Team senden.
  6. Beantragen Sie das Generieren des AuthCode (bzw. der AuthInfo bei .de-Domains) beim Verio Europe Domains-Team und leiten Sie diesen an den neuen Provider weiter. AuthCode bzw. AuthInfo werden an den eingetragenen Admin-C gesandt, die Abarbeitung der Tickets erfolgt chronologisch nach Eingang der Requests.
    Der aus sechs bis 16 Zeichen bestehende Code ist eine Sicherheitsmaßnahme, die nicht autorisierte Domain-Transfers ausschließen soll. Ihr neuer Provider teilt den AuthCode der jeweiligen NIC mit und weist dadurch seine Berechtigung zur Übernahme nach.
  7. Setzen Sie die Time to Live (TTL) der Domain im Zonemanager Ihres Verio Europe ControlPanels herab.
    Eine Time to Live gibt im Domain Name System (DNS) an, wie lange eine soeben erfolgte Namensauflösung voraussichtlich mindestens gültig bleibt.
    Durch das vorbereitende Herabsetzen der TTL im DNS etwa zwei Tage vor dem Umzug lässt sich dieser Zeitraum verkürzen, die Domain verweist schneller auf den neuen Account.
  8. Einrichtung der korrekten NameServer Einträge für die Domains und Update bei der NIC - beides übernimmt Ihr neuer Provider für Sie.
  9. Warten Sie 24-48h, bis der neue Speicherplatz über weltweit alle NameServer erreichbar ist.
  10. Wenn Sie die Inhalte auf Ihrem Account nicht selbst löschen, werden diese von uns zum Ablauf des von Ihnen gekündigten Vertrages – spätestens jedoch zum 30.09.2016 – gelöscht und nicht mehr erreichbar sein.

Wie sichere ich meine Daten/Datenbank/Mails?

Ein lokale Kopie Ihrer Daten erstellen Sie am einfachsten mit Hilfe eines FTP Programms. Dazu verbinden Sie sich mit Ihrem Webhosting-Account und kopieren die benötigten Daten auf die Festplatte Ihres Computers.

Ihre E-Mails und E-Mailordner-Struktur sichern Sie am einfachsten mit dem Freeware-Tool IMAPSize. Neben Backup und Restore bietet das Programm viele nützliche Funktionen zur Verwaltung mehrerer E-Mail-Accounts und kann hier heruntergeladen werden: http://www.broobles.com/imapsize/

Nicht vergessen sollten Sie die Sicherung Ihrer Datenbanken. Mit Hilfe des in Ihrem Control Panel verfügbaren Tools phpMyAdmin, exportieren Sie die Daten und speichern sie lokal ab.

Wie viel Zeit sollte ich für einen Umzug einplanen?

Wir empfehlen Ihnen, für einen Providerwechsel einen Zeitraum von ca. zwei bis drei Wochen einzukalkulieren, in dem Sie am besten über beide Provider erreichbar sind. Zur Einarbeitung in ein neues Shopsystem sollte freilich etwas mehr Zeit eingeplant werden.

Zu beachten: abhängig vom „Quellsystem“ kann es sein, dass es sich bei der neuen Plattform um ein komplett anderes „Zielsystem“ handelt. Stichwörter: Shared/VPS Linux/Windows (.NET, MS SQL, MySQL) etc. - bei solchen Umstellungen ist der Aufwand um einiges höher.

AuthCode bzw. AuthInfo werden an die E-Mail Adresse des eingetragenen Admin-C gesandt, die Abarbeitung der Tickets erfolgt chronologisch nach Eingang der Requests.

Nachdem eine Domain transferiert ist, ist diese nach ca. 24-48h weltweit an der neuen Stelle erreichbar (Laufzeit der Nameserver), z.B. DENIC aktualisiert ihre Nameserver 12-mal täglich.

Es sollte auch beachtet werden, dass die E-Mail Adresse unter Umständen vorübergehend nicht erreichbar ist, wenn sie identisch mit der umzuziehenden Domain ist.

Wann beantrage ich Nameserver-Updates?

Seit 01.08.2016 bieten wir kein Nameserver-Update beim zuständigen Registrar mehr an.

Sie können diese Änderungen jedoch nach erfolgreichem Transfer problemlos beim neuen Registrar/Provider durchführen (lassen).

Werde ich bis zum 30. September 2016 weiterhin Support erhalten?

Ja, unser Team wird Sie weiterhin unterstützen.

eStore / Page-it...[öffnen]

Welchen Provider für meinen ePages Shop empfehlen Sie?

Wir empfehlen Ihnen, sich auf der Seite unseres Partners ePages zu informieren. Eine Übersicht aller Provider, über die Sie einen neuen Onlineshop bestellen können, finden Sie hier:

http://www.epages.com/de/partner/provider/

Was muss ich bei einem Umzug meines Shops beachten?

Für einen Shopbetreiber besteht die Möglichkeit alle Produkt- und Kundendaten zu exportieren. Nachdem ein Shop ganz unterschiedlich aufgesetzt sein kann, ist es wichtig, sich vorab über den neuen Shop zu informieren.

Verio Europe setzt für die eStores beispielsweise auf den Anbieter ePages. Ein Umzug der Daten aus der gleichen Plattform hinüber zum neuen Provider sollte via Ex- und Import ohne größere Umstände machbar sein. Wie Sie dabei vorgehen, erfahren Sie hier:

http://blog.epages.com/de/ubersicht-exportmoglichkeiten-in-epages/

http://blog.epages.com/de/die-arbeit-von-stunden-in-wenigen-minuten-per-importexport/

http://www.epages.com/de/support/tutorials/datenimport-export.php

http://blog.epages.com/de/bilderimport-per-csv-sparen-sie-sich-manuelles-hochladen/

Sollte ein Shopbetreiber eine Shop-Software gekauft haben oder Freewaretools (z.B. ZenCart, OpenCart, etc.) verwenden, zieht er sie einfach wie seine restlichen Inhalte auf den neuen Speicherplatz um bzw. installiert sie neu und importiert die alten Daten. Wenn das Shopsystem keine vollständige Export-Funktion bietet, muss die Datenbank zusätzlich manuell exportiert und importiert werden.

Muss ich als Shopbetreiber während des Wechsels mit Ausfallzeiten rechnen?

Je nach Propagation-Time und Zugangsprovider kann es sein, dass Shop-Besucher für eine gewisse Zeit nach dem Umzug auf dem alten oder neuen System landen. Bestellungen, die deshalb im alten System aufschlagen, müssen dann lediglich manuell in das neue System übernommen werden. Solange aber für eine Übergangszeit von mind. 48h beide Speicherplätze erreichbar sind, merkt der Shop-Besucher keine Ausfallzeit.

Bitte füllen Sie die folgenden Felder aus, damit wir Ihre Fragen ohne Verzögerung beantworten können: