Verio Europe News

Verio-Ratgeber: So lässt sich das passende Webhosting-Angebot finden

17.04.2012
Das Angebot an Webhosting-Lösungen ist groß und spricht unterschiedlichste Zielgruppen an. Verio gibt Tipps, welche Lösung sich für das eigene Unternehmen am Besten eignet.

Die Auswahl an Business-Angeboten für Webhosting ist riesig und reicht von einfachen Web-Visitenkarten über anspruchsvolle Websites oder Online-Shops bis hin zu Entwicklungsumgebungen. Der Webhoster sollte das zum Vorhaben passende Angebot haben und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, besonders im Bereich Technik und Support, bieten. Grundsätzlich lassen sich Hosting-Services in drei Kategorien unterteilen:

1. Shared Hosting - Für Einsteiger und Profis.

Unter Shared Hosting versteht man einen Webhosting-Service, bei dem unterschiedlichste Websites gemeinsam auf einem Webserver untergebracht sind. Das spart Kosten, da viele Anwender sich den Platz auf dem Server und die Betriebskosten teilen. Es gibt Hosting-Angebote für Einsteiger und Profis, die sich technisch betrachtet stark unterscheiden, deren optisches Ergebnis jedoch oftmals gleich anmutet.

Shared Hosting für Einsteiger eignet sich besonders für diejenigen, die aufgrund fehlender Programmierkenntnisse auf einen Einrichtungsassistenten angewiesen sind. Sie können damit unkompliziert eine individuell aussehende Website erstellen, beispielsweise mit einem Online-Shop, der alles bietet, was sich Shop-Betreiber von einem professionellen Shop wünschen. Shared Hosting für Einsteiger ist meistens auch die günstigste Variante des Web-Hostings.

Shared Hosting für Profis ist für diejenigen gedacht, die möglichst viel Freiheit für die Umsetzung ihrer Online-Vorhaben möchten. In allererster Linie betrifft das die Wahl der Plattform, die beispielweise auf UNIX/FreeBSD, Windows oder Linux basieren kann. Profis brauchen alle Zugriffsrechte und alle benötigten Features müssen abgedeckt sein, damit das Ziel wie gewünscht realisiert werden kann.

2. Virtueller Server: Flexibilität garantiert.

Ein Managed Virtual Private Server (Managed VPS) bietet nahezu das gleiche Leistungsspektrum wie eine dedizierte Server-Hosting-Umgebung, ist jedoch weniger komplex. Er kombiniert die Vorteile eines eigenen Servers mit denen von Shared Hosting. Bei einer Managed-VPS-Lösung werden virtuelle Server auf einem Internet-Server mit Hochleistungskapazität gehostet. Jeder VPS ist ein privater, geschützter Bereich, der als unabhängiges System gemeinsam mit anderen unabhängigen Systemen auf einem physikalischen Server agiert. Bei VPS-Lösungen verteilen sich die Kosten für Hardware und Netzwerkverbindungen auf mehrere Kunden, ohne dass Abstriche bei Performance oder Qualität gemacht werden müssen.

VPS-Lösungen können als Applikations-, Datenbank-, Groupware- oder E-Mail-Server eingesetzt werden. Für E-Commerce-Betreiber und Anwender von Entwicklungsplattformen ist eine VPS-Lösung ebenfalls die richtige Wahl. Der Preis liegt im Bereich von Shared-Hosting-Lösungen.

3. Dedicated Server: Gute Performance, aber teuer.

Viele Unternehmen setzen bei der Realisierung ihrer Internetpräsenz noch auf eine Dedicated-Server-Lösung. Dabei kommen ein eigener Webserver und individuelle Firewall- oder DNS-Services zum Einsatz. Auch wenn die Vorteile einer Dedicated-Server-Lösung wie die im vollen Umfang zur Verfügung stehende Performance oder individuell abgestimmte Hardware auf der Hand liegen: Für die meisten Vorhaben ist eine solche Lösung völlig überdimensioniert und mit unnötig hohen Kosten verbunden.

"Bei der Auswahl des passenden Webhosting-Angebots sollten die eigenen Anforderungen genau berücksichtigt werden", sagt Holger Gerlach, Senior Director Product Management bei Verio. "Die verschiedenen Webhosting-Kategorien unterscheiden sich sehr stark in Leistungsumfang und Preis. Nur wer genau vergleicht, findet eine optimal auf seine Bedürfnisse zugeschnittene Lösung, die auch mit einer Expansion des Unternehmens Schritt halten kann. Wer sich im Bereich Shared Hosting und VPS nicht auskennt, sollte sich von seinem Hosting-Partner ausführlich beraten lassen. Hilfreich ist hierbei die Einrichtung von kostenlosen Test-Accounts, denn so kann im Detail ausprobiert werden, wie geeignet das Produkt wirklich ist."

Weiter zu Shared Hosting Angeboten für Einsteiger.

Weiter zu Shared Hosting Angeboten für Profis.

Weiter zu Managed Virtual Private Servern.