Verio Europe News

Verio baut Shop- und Do-it-Yourself-Hosting-Lösungen massiv aus

09.09.2013
Verio hat seine Easy-Hosting- und E-Commerce-Lösungen umfassend erweitert. Die Produkte Page-it und eStore warten mit zahlreichen neuen Features und Verbesserungen auf.

Mit dem „Do-it-Yourself“-Angebot Page-it können Selbstständige sowie kleine und mittelständische Unternehmen schnell und bequem eine überzeugende Website für ihre Firma erstellen. Das Produkt eStore baut auf dem Einrichtungsassistenten von Page-it auf und ermöglicht dieser Zielgruppe, in sechs Schritten einen hochwertigen Online-Shop einzurichten und komfortabel zu betreiben. Verio hat die beiden Cloud-basierten Lösungen nun umfassend erweitert.

Zu den neuen Highlights bei sämtlichen Page-it- und eStore-Paketen gehört die Gestaltung von Schaltflächen. Farbe, Rahmen, Schriftart und Größe können nun selbst gestaltet werden. Dadurch lässt sich beispielsweise die Schaltfläche “zum Warenkorb hinzufügen“ auffälliger gestalten und damit die Konversionsrate erheblich verbessern. Suchmaschinenfreundliche Kurz-URLs führen zusätzlich zu einer höheren Klickrate in Google, Bing und Co.

Erneut verbessert: Administrationsbereich noch komfortabler

Der Administrationsbereich wurde für mehr Übersichtlichkeit und Benutzerfreundlichkeit nicht nur komplett neu gestaltet sondern auch um Video-Tutorials zu jedem einzelnen Punkt der „ersten Schritte“ erweitert.

Die Bearbeitung von E-Mail-Ereignissen wurde verbessert, wodurch beispielsweise Bestellbestätigungen noch angenehmer bearbeitet und Test-E-Mails ohne weitere Umstände direkt aus dem Formular heraus verschickt werden können. Zusätzlich beschleunigt ein neuer WYSIWYG-Editor („What You See Is What You Get“) durch mehr Übersichtlichkeit die Arbeit an den Texten für zum Beispiel Produktbeschreibungen.

Komplett überarbeitete Produktdetailseiten für mobile Ansicht mit Smartphones und Tablets

Die Pakete eStore 1.000 und eStore 10.000 kommen darüber hinaus mit einem nochmals verbesserten mobilen Online-Shop. In den Smartphone- und Tablet-Versionen werden die Produkte nun in einer horizontalen Produktbühne präsentiert, die Produktdetailseiten lassen keine Informationswünsche offen und bieten ähnlichen Komfort wie bei einem Desktop-Computer. Die Besucher der mobilen Shops können durch vereinfachtes Teilen der Produkte via E-Mail, Twitter oder Facebook aktiv die Marketing-Aktivitäten des Online-Händlers unterstützen.

Social Media effektiv umgesetzt

Neu ist auch ein integrierter Share/Like-Button für den gesamten Internetauftritt sowie einzelne Produktseiten. Das Einfügen von Gadgets wie Google Maps, Facebook Like-Buttons, Wettervorhersagen oder Videos durch den Seiten-Administrator wurde ebenfalls stark vereinfacht, auch hier führen wenige Klicks zum Ziel.

Als zusätzlicher Vertriebskanal steht ab sofort eine Anbindung an die Plattformen Amazon und MeinPaket.de zur Verfügung. Die neue „Themenbühne“ macht in eStore 1.000 oder 10.000 ab sofort Aktionsprodukte, beliebte Produkte oder auch aktuelle Neuigkeiten mit wenigen Klicks unübersehbar.

Die Lösung eStore 10.000 wartet darüber hinaus mit einer neuen Filtersuche auf, für die Händler Attribute wie beispielsweise Farbe, Material, Größe, Volumen, Preis oder Hersteller frei anlegen können. Je nach Produkt könnte es sich bei den Produktattributen natürlich auch um verschiedene Materialien, Zutaten, Stile, Typen oder Ähnliches handeln. Da die Attribute nicht vorgegeben sind, können sie individuell passend benannt werden. Shop-Besucher werden so durch gezieltes Filtern noch schneller zum Ziel geführt.

Eine gute Möglichkeit, um sich vom Mitbewerb abzuheben, bietet eStore 10.000 jetzt mit personalisierbaren Produkten: Besucher der Shops können Produkte wie zum Beispiel Poster, Kaffeetassen oder T-Shirts durch das Hinzufügen und Platzieren von Text und Bildern selbst gestalten. Der Händler erhält die Personalisierungswünsche übersichtlich via E-Mail zugestellt. Das ebenfalls neue Feature „eigene Formulare erstellen“ kann für Umfragen, Gewinnspiele oder Rückfragen genutzt werden und so zur weiteren Kundengewinnung sowie -bindung beitragen.

Online die Welt erobern

Um internationale Geschäftsmöglichkeiten durchdacht zu nutzen, kann ein eStore 10.000 den Shop-Besuchern nun in bis zu 15 Sprachen zur Verfügung gestellt werden. Daneben wurden auch ausländische Bezahldienste wie PayPoint gezielt in sämtliche Shops integriert, durch die Kooperation mit Ogone kann aus 80 internationalen Zahlungsmethoden gewählt werden. Ein weiterer internationaler Online-Verkaufskanal kommt mit den beiden größten eStores: Sie sind nun mit einer Standardintegration in das Kelkoo-Portal ausgestattet, dem führenden Produktvergleichsportal in Europa.

„Finden die Besucher eines Online-Shops nicht schnell genug, wonach sie suchen, verlassen sie ihn meist frustriert wieder und kommen auch nie mehr zurück“, sagt Holger Gerlach, Senior Director Product Management EMEA bei Verio Europe. „Die neuen Features unserer Lösungen helfen unseren Kunden unter anderem dabei, die Bedienung und Orientierung im Online-Shop weiter zu optimieren – und damit den Umsatz anzukurbeln.“